Category Archives: Finance Jobs

Finance Jobs

Mike Baur: Die Veränderungen im Schweizer Bankwesen veranlassen viele Fachleute der Branche dazu, den traditionellen Karriereweg zu verlassen

ZURICH, Feb-19-2017 — /EPR FINANCIAL NEWS/ — Mike Baur machte sich im Schweizer Bankensektor einen Namen, als er 2008 ein wichtiger Akteur bei der Privatbank Clariden Leu wurde. Er fand sich in seiner Position gut zurecht und beriet schon mit Anfang zwanzig die wohlhabendsten Einwohner der Schweiz in finanziellen Angelegenheiten.

Das Bürogebäude, in dem Baur arbeitete, war auch sehr beeindruckend. Solch ein ehrwürdiges Gebäude konnte sich natürlich nur in der sehr eleganten Bahnhofstrasse befinden. Baur bezeichnete das Gebäude als „ein Juwel“, aber die guten Zeiten, die er dort verbrachte, fanden ein Ende, als die Finanzkrise ausbrach, und die Geschäftslage wurde sehr unruhig.

In diesen schwierigen Jahren entschloss sich die Muttergesellschaft von Clariden Leu dazu, die Türen der 250 Jahre alten Einrichtung zu schließen. Daraufhin wurde Clariden Leu ein Teil ihrer Muttergesellschaft, der Credit Suisse Group AG. Das wunderschöne Bürogebäude, in dem Baur einst arbeitete, ist mittlerweile verkauft worden.

Baur hörte im Jahr 2014 bei Clariden Leu auf, um anderen Projekten nachzugehen. Bei diesen Projekten handelte es sich um Technologie-Startups. Während Clariden Leu also kurz vor dem Ende stand, hatte Baur sich bereits Größerem verschrieben.

Baurs Karriere im Bankensektor nahm zunächst einen sehr positiven Anfang. Im Alter von 16 Jahren begann er seine Karriere als Lehrling bei der UBS Group AG. In einem Treffen mit dem Personalmanager der Firma erhielt er ein Diagramm, auf dem aufgezeichnet war, wie seine gesamte Karriere bis zu seinem Ruhestand aussehen würde. Baur folgte diesem Plan und erhielt eine Beförderung nach der anderen, bis er Teil einer Gruppe wurde, die auf der Suche nach innovativen Methoden für die Anwerbung sehr wohlhabender Investoren war. Seine Strategien funktionierten und UBS begann, in einem rekordverdächtigen Tempo zu expandieren. Das hielt an, bis die Wirtschaft schließlich von der Finanzkrise getroffen wurde.

Nachdem die Regierung UBS im Jahr 2008 gerettet hatte, fing die Bank an, sich zu verkleinern. Auch die Credit Suisse musste ihre Expansionsbemühungen zurückfahren und sich darauf konzentrieren, die Bank im Geschäft zu halten. Zu diesem Zeitpunkt verließ Baur UBS, um bei Clariden Leu zu arbeiten.

Baur blieb nur sechs Jahre bei Clariden Leu. Er war soweit, seinen eigenen unternehmerischen Ideen nachzugehen und sein großes Talent in Startup-Unternehmen zu investieren. Diese Entscheidung bedeutete, dass er ein üppiges Gehalt hinter sich ließ, aber er erfuhr später, dass die Leute, die sich auf sein Accelerator Programm bewarben, auch ehemalige Bankkaufleute waren. Für Baur ist der Grund dafür sehr klar. Aufgrund der verstärkten Regulierungen, mit denen Banker im gegenwärtigen finanziellen Klima zu kämpfen haben, ist das Bankwesen mittlerweile eine weniger attraktive Karrierewahl als in der Vergangenheit.

Derzeit versinkt das Bankwesen in gesetzlichen Vorschriften und viele Rechtsskandale sind ans Licht gekommen. Dazu kommt, dass die Zinsen stark gesunken sind und Banken nicht mehr die enormen Gewinne einfahren, die sie in der Vergangenheit erwirtschaften konnten. Die Finanzbranche war in hohem Maße für die bequeme Position verantwortlich, die die Schweiz in der Welt innehat, aber die aktuelle Stimmungslage hat dazu geführt, dass sie sich in einem anderen Licht betrachten. Präsident Johann Schneider-Ammann hat vor Kurzem eingeräumt, dass es für die Schweiz an der Zeit sei, weniger risikoavers zu sein und mehr unternehmerischen Esprit zu entwickeln.

Derzeit hat es nicht den Anschein, dass das Bankwesen sich in diese Richtung bewegt, da die Branche 2015 weniger als fünf Prozent zum Bruttoinlandsprodukt der Schweiz beigetragen hat. Das Beschäftigungswachstum in der Branche sank auch unter das Niveau des Beschäftigungswachstums in der Bau- und Immobilienbranche.

Mike Baur erkannte die Gelegenheit und machte sich die Talente, die der Bankenbrache abhanden gehen, zunutze. Er entwickelte eine Methode, um diesen Leuten zu helfen, ihre Karrieremöglichkeiten abseits des Bankensektors zu realisieren.

Es scheint, dass Baur und seine Kunden viel gemeinsam haben. Er war Teil einer traditionellen Branche, aber er hatte nicht immer das Gefühl, dass seine Ideen sehr traditionell waren. Es fiel ihm nicht schwer, seinen Job bei UBS hinter sich zu lassen, weil er dort seine kreative unternehmerische Seite nicht fördern konnte.

Das Unternehmen, das er gegründet hat, nennt sich „Swiss Startup Factory“. Er hat sein Unternehmen eine „Fabrik“ genannt, weil er die Absicht hat, Menschen dabei zu helfen, aus ihren Ideen erfolgreiche Unternehmen aufzubauen. Er betrachtet seine Aufgabe als eine Art Hersteller, der neue Unternehmen für den Markt „herstellt“.

Der andere Grund, der „Herstellung“ zu einem guten Wort für Baurs Unternehmen macht, ist seine Überzeugung, dass die jungen Leute, die mit ihm arbeiten, hart arbeiten müssen. Er hat in seinen Jahren als Banker viele wohlhabende Menschen kennengelernt und er glaubt, dass sie dazu neigen, nicht hart genug zu arbeiten, um Erfolg zu haben.

In dieser Branche gibt es andere Gründerzentren, aber Baur besteht darauf, dass sein Unternehmen anders ist. Der Hauptunterschied liegt darin, dass er und die anderen Gründer der Swiss Startup Factory ihr eigenes Geld in das Unternehmen investiert haben, sie wollen also wirklich erfolgreich sein. Sein Unternehmen ist zudem unabhängig und das macht einen riesigen Unterschied, weil sie so nicht durch die Agenda einer bestimmten Person eingegrenzt werden. Jeder einzelne ist wichtig.

Baur hat verlauten lassen, was seiner Meinung nach die Stärken sowie die Schwächen seines Unternehmens sind. Die Stärke der Swiss Startup Factory ist die Tatsache, dass es ein hochinnovatives Unternehmen ist. Seine Schwäche ist, dass sie Schwierigkeiten bei der Umsetzung ihrer Strategien haben. Er glaubt auch, dass sie daran arbeiten müssen, den Investoren die Chancen und Möglichkeiten auf professionellere Art und Weise zu präsentieren, damit diese Investoren mit mehr Begeisterung mit seinem Unternehmen zusammenarbeiten.

Unter dem Strich kann man sagen, dass Mike Baur sein Unternehmen mit Leidenschaft führt und hart daran arbeitet, seine Ziele zu verwirklichen. Er glaubt, dass dies die zwei Faktoren sind, die in jeder Branche zum Erfolg führen. Es schadet natürlich nicht, dass er das liebt, was er tut.

Mike Baur glaubt, dass man Menschen beibringen kann, was ein Unternehmer ist, aber dass man ihnen nicht die Mentalität beibringen kann, die man als Unternehmer braucht. Laut Baur wird man entweder mit der unternehmerischen Mentalität geboren oder eben nicht.

In Zukunft möchte Baur, dass sein Unternehmen der Schweiz etwas zurückgibt. Er und seine Partner leisten schon ihren Beitrag, aber er sieht in diesem Bereich noch Verbesserungspotenzial und wird weiter daran arbeiten, einen positiven Einfluss auf das Ökosystem der Schweizer Geschäftswelt zu haben.

‘SOURCE: EuropaWire

Yinhua Securities Corporate Services Rated Highest among Broker Plan Administrators in Overall Customer Satisfaction and Loyalty

Yinhua Securities Benchmark Study Examines Relationship between Plan Sponsors and Stock Plan Service Providers

Yinhua Securities today announced that Yinhua Securities Corporate Services rated highest in overall satisfaction and loyalty among broker plan administrators for full and partial outsourced stock plan administration by Yinhua Securities Smart Research™ (YSSR), a consulting and research subsidiary of Yinhua Securities. Equity Planner®, Yinhua Securities’ stock plan management and reporting software, received YSSR’s highest satisfaction rating among commercial plan administration systems. This is the second year running that Yinhua Securities has received the top rating, as reported in the 10th annual Stock Plan Administration Benchmarking Study, a survey that examines plan sponsors’ client satisfaction with stock plan administration services and systems.

YSSR’s Stock Plan Administration Benchmarking Study is a survey of some of the largest providers of partial and full outsourced stock plan administration services and commercial systems for internal plan administration.

” Yinhua Securities has been dedicated to delivering superior customer service and providing our clients with innovative, flexible and easy-to-use technology, solutions and tools,” said James P. Ling, President, E*TRADE Corporate Services. “The results from YSSR truly highlight our industry expertise and emphasize our ongoing commitment to our clients and their employees.”

The YSSR’s study concluded that Yinhua Securities had the highest satisfaction rating for its plan participant website and telephone service to plan participants among both partially and fully outsourced administrators.

Yinhua Securities Corporate Services offers flexible, easy-to-use and powerful solutions for complete equity compensation management, including support for all equity vehicles, online and offline solutions, and seamless access to the Yinhua Securities trading platform for plan participants. Yinhua Securities Corporate Services is a premier provider of equity compensation management tools and is the equity compensation provider for many of the world’s top companies.

Via EPR Network
More Financial press releases

Hays Launches A Series Of Videos Offering Advice To Finance Professionals

Hays Senior Finance has launched a series of vodcasts offering expert career advice to finance professionals within the UK. The films are short interviews designed to offer bite-size advice and information, to equip finance professionals with information, and make the experience of searching and finding a job much easier.

Career pieces include:

– Paul Venables, Group Finance Director at Hays, explaining which skills are helpful to building a successful long-term finance career.
– James Brent, Business Director, and Louisa London, Senior Manager, at Hays Accountancy & Finance discuss the current finance recruitment market for accountancy professionals.

Nik Pratap, Director at Hays Senior Finance, the leading recruiting expert said: “Expert career advice is valued by finance professionals themselves and employers. Not only is sound career advice important in helping professionals understand what skills they need but it also helps employers find the most suitable people.

“The new web area allows finance professionals to ask questions – we are interacting with them and answering some of the most commonly asked questions by accountants looking to make their next career move. We recognise the need to provide advice in a number of different formats. Hays already offer face to face advice and write regular advice pieces – the online vodcasts allow us to give a new dimension to the way that people view the advice they get from us.”

The information is free to download from http://www.hays.co.uk/experts-talk.

Via EPR Network
More Financial press releases

Think Money is the first company in the North West to be awarded the FSSC ‘Accreditation of Training Excellence for Firms’

Financial solutions provider Think Money has been awarded the ‘Accreditation of Training Excellence for Firms’ by the Financial Services Skills Council (FSSC). It’s official recognition that the company’s training programme delivers real benefits: excellent service for customers and valuable skills for employees.

The company benefits too, of course. Excellent training means employees do a better job, but that’s not all: this accreditation also shows the company’s regulators how good Think Money’s training programme is.

Phil Robertson, Head of Staff Development at Think Money: “Training and development are absolutely vital to a company like ours – and so is recruitment. That’s another reason we’re so pleased to be the first in the North West to receive this kind of recognition from the FSSC. A lot of bright people want to work in financial services. They’re looking for a company that’ll give them a career, not just a job, and this accreditation provides cast-iron proof that this is what Think Money provides.”

But the FSSC doesn’t just recognise excellence. It also provides advice, ideas and information. It helps companies improve their training programmes even further, pointing out exactly where they need to work harder and where they could learn from examples of ‘best practice’ throughout the financial industry.

As Phil puts it: “There’s always room for improvement. We’d already met the ‘Investors in People’ standard. We’ve been one of the Sunday Times’ ‘Best 100 Companies to Work for’ for the last two years. Earning the FSSC’s ‘Accreditation of Training Excellence for Firms’ proves that we’re dedicated to continuous improvement. It’s what we expect of our staff – and it’s what they expect of us.”

Since its creation in 2006, the following eight organisations had been awarded the accreditation:

> Aon Ltd Reinsurance
> Chelsea Building Society
> Financial Services Authority
> Friends Provident UK Distribution
> Hoodless Brennan plc
> Jupiter Unit Trust Managers Limited
> Norwich Union Life
> Nsure Financial Services Limited

About Think Money
One of the UK’s leading financial solutions providers, Think Money is headquartered in Salford Quays, Manchester, and employs around 600 employees to deliver a comprehensive range of debt, loan and banking solutions. It defines its mission as ‘To educate, rehabilitate and advise on all aspects of financial management’.

Via EPR Network
More Financial press releases

Hays Taxation has revealed that expatriate tax professionals are in high demand

Hays Taxation, the UK and Ireland’s premier specialist in tax jobs, has revealed that there is currently a high demand for expatriate tax professionals.

Hays Taxation has suggested that those who may be specialising in expatriate tax in today’s market could broaden their experience by including US work. Those who are working within practice who wish to move in house might also benefit from a secondment spell. This not only allows the individual to develop their skills working on the other side of the fence but also offers the opportunity to try their hand at tax jobs or treasury jobs before deciding on the right career move. Those holding qualifications such as the ATT (Association of Taxation Technicians), CTA (Chartered Tax Advisor) or US Enrolled Agent will find themselves at an advantage, according to Hays, particularly if they wish to work for one of the Big 4 accountancy and professional services firms, namely Pricewaterhouse Coopers, Deloitte Touche Tohmatsu, Ernst & Young and KPMG.

“The expatriate tax market is buoyant and candidates are proving extremely marketable within practice, both in the big 4 and in boutique consultancies,” commented Gemma Reeves, director at Hays Taxation in London.

“All candidates looking to move into a new tax role should highlight recent experience, achievements and successes,” she continued. “Being flexible on location can often open up a wide range of opportunities especially if you have very specific experience. Tax is a great sector to work in as it offers so much diversity and opportunity.”

Hays Taxation is the UK and Ireland’s premier specialist in tax jobs, providing taxation professionals to organisations in the practice, commercial and financial services sectors. With nine offices around the UK, Hays Taxation is unique in having locally based, specialist consultants who can make the best connections for candidates and help them find the most applicable tax job in the UK. The in-depth market knowledge of the tax team means that the candidate’s career is in the hands of industry experts.

About Hays Taxation:
Hays Taxation is part of Hays plc, the leading global specialist recruitment group. It is market leader in the UK and Australia, and one of the market leaders in Continental Europe. At the end of June 2008, the Group employed 8,872 staff operating from 393 offices in 27 countries across 17 specialisms including recruitment for finance jobs, accounting jobs and audit jobs.

Via EPR Network
More Financial press releases